Die neue Kindergrundsicherung – für mehr soziale Gerechtigkeit

24. Juni 2021

In Deutschland leben 17,8 Millionen Kindergeldberechtigte. Doch ist das Kindergeld nur eine von vielen Leistungen für Kinder und Familien. Jede muss jedoch separat beantragt werden, ein wahrer Behörden-Dschungel. Und hinzu kommt, dass jedes fünfte Kind von Armut betroffen ist. Wir müssen den Menschen unter uns helfen, die sich selbst nicht helfen können: unseren Kindern.

Ich will mich dafür einsetzen, das System zu vereinfachen. Nur eine Leistung, ganz unbürokratisch und digital beantragbar. Hört sich so an, also wäre es zu schön, um wahr zu sein, oder? Wir wollen keinen Flickenteppich an Einzelleistungen mehr, nur noch eine Geldleistung.

Die SPD hat ein tolles Konzept dafür entwickelt: die Kindergrundsicherung.

Der monatliche Basisbetrag dieses neuen Kindergeldes wird bei ca. 250 Euro liegen. Der Höchstbetrag wird sich an den Ausgaben von Familien mit mittleren Einkommen für Bildung und Teilhabe orientieren und mindestens doppelt so hoch sein wie der Basisbetrag. Die Auszahlung soll automatisch erfolgen und nach Einkommen der Familie gestaffelt sein. Im Betrag sind das Existenzminimum inklusive Wohnkostenpauschale sowie Bildungs- und Teilhabekosten enthalten. Das neue Kindergeld ersetzt so den Kinderfreibetrag und bündelt bisherige Leistungen.

Doch die Geldleistung ist nur eine von zwei Säulen der neuen Grundsicherung.

Denn mehr als 70 Prozent der Eltern wünschen sich bspw. mehr Ganztagsangebote. Auch der ÖPNV ist für Familien mit weniger Einkommen besonders wichtig. Hinzu kommt also eine Infrastruktur, die Bildung und Teilhabe ermöglicht, unter anderem mit:

  • Recht auf Mobilität: freier ÖPNV für Kinder und Jugendliche
  • Ausbau der schulischen Ganztagsangebote
  • Angebot an Grundschulen an fünf Tagen von 8-16 Uhr
  • Ferienbetreuung mit 4 Wochen Schließzeit
  • Langfristiger Ausbau auch für weiterführende Schulen
  • gebührenfreie Bildung – von der Kita bis zum Meister
  • mehr Förderung und Beratung an den Einrichtungen
  • mehr Freiräume für Jugendliche schaffen

Lasst uns gemeinsam dafür kämpfen, Kindern den Start ins Leben zu geben, den sie benötigen, Familien, aber auch besonders Alleinerziehende besser zu unterstützen. Ich stehe für mehr Gerechtigkeit und Chancengleichheit!

Was bewegt euch? Schreibt mir: info@heike-heubach.de

Teilen